Jan Käfer

Jan Käfer, 1977 in Pforzheim geboren, absolvierte ein Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin und schloss es 2004 mit dem Diplom ab. Schon während seines Studiums spielte er am renommierten Deutschen Theater Berlin. 2004 trat er dem Ensemble des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden bei und spielte dort die unterschiedlichsten Rollen.

Seit 2008 ist Jan Käfer als freier Schauspieler tätig, tritt unter anderem in Warschau, St. Petersburg, Graz, Tel Aviv und Rom auf und ist in verschiedenen Produktionen am Theater Koblenz zu sehen.

Als Regisseur ist er seit 2009 tätig und inszeniert unter anderem bei den Kammerspielen Wiesbaden.

Nach „Katharina Knie“, 2013 in der Ruine Leofels, „Der Graf von Monte Christo“ an der Schüle -Fabrik in Gerabronn , „Piroschka“ am Gerabronner Bahnhof ,„Die Päpstin“, „Stolz und Vorurteil“ und „Meisterdetektiv Kalle Blomquiat“ in Leofels, inszeniert Jan Käfer 2020 erneut beide Stücke für die Burgschauspiele Leofels.

Landesverband Amateurtheater BW e.V.

Als öffentlich anerkannter und geförderter Dachverband für das organisierte Amateurtheater in Baden-Württemberg vertritt der Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. die Interessen seiner Mitgliedsbühnen auf Landes-, nationaler und internationaler Ebene, in Politik und Gesellschaft. Seit 1920 bietet er Theaterbühnen im Land ein vielfältiges Angebot und setzt sich jeher für eine steigende Qualität im Kunstfeld des Amateurtheaters ein.

Verband Deutscher Freilichtbühnen - Region Süd

Der gemeinnützige Verband Deutscher Freilichtbühnen e.V. (VDF)  besteht aus den beiden eigenständigen Verbänden VDF-Region Süd e.V. (48 Mitgliedsbühnen) und VDF-Region Nord e.V. (42 Mitgliedsbühnen). Er ist ebenso wie die beiden eigenständigen Verbände VDF-Region Nord und VDF-Region Süd Mitglied im Dachverband der Deutschen Amateurtheater, dem Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) und hat dort einen ständigen Sitz im Präsidium.

LandKULT - Kulturmagazin und Blog für Hohenlohe - Tauber

Unser Crossmedia-Magazin LandKULT erscheint seit 2013 als unabhängiges Kulturmagazin und Blog sowie ab 2019 halbjährig als Print-/Web Blättermagazin. Redaktionell spiegelt das Magazin die ganze Bandbreite der reichhaltigen Kunst / Kulturszene an Kocher, Jagst und Tauber wider. Es widmet sich dem Leben und Werk bodenständiger Künstler, ruft alte regionale Traditionen wieder ins Bewusstsein und schlägt mit dem aktuellen Blog die Brücke in das Digitalzeitalter.

die drei event-solutions GmbH Schrozberg

Claudia Lang

Claudia Lang-Forcher ist Autorin, Regisseurin, Schauspielerin, Theaterpädagogin, Organisatorin und war bis 2013 künstlerische Leiterin der Geierwally Freilichtbühne in Elbigenalp, mit der sie untrennbar seit Anbeginn verbunden ist. „Die Bühne ist meine Leidenschaft“, sagt sie selbst von sich und mit dem Begriff „Theaterfrau“ hat sie den passenden Titel für diese große Leidenschaft gefunden.

2017 hat sie das Verdienstkreuz des Landes Tirol verliehen bekommen.